Ablauf des B-Tags
  1. Die Schulrunde am Wettbewerbstag

    • Mehrere Tage vor dem Wettbewerbstag erhalten die Schulen die Aufgaben und Unterlagen.
    • Die Schulrunde findet an einem Freitag im November von 8.00 bis 15.00 Uhr statt.
    • An jeder Schule können beliebig viele Teams teilnehmen und die Aufgaben bearbeiten.
    • Jedes Team besteht aus 3 bis 4 Schülerinnen bzw. Schülern der Oberstufe .
    • Zur Bearbeitung der Aufgaben dürfen die Teams beliebige geeignete Literatur sowie das Internet einsetzen. Sinnvoll ist ein Arbeitsplatz am PC mit Office-Software.
    • Als Ergebnis reichen die Teams eine zusammenhängende Ausarbeitung als pdf- oder WORD-Datei ein. Bewertungskriterien sind schlüssige Argumentation und geschickter Gebrauch von Mathematik.

  2. Das Landesranking

    • Jede Schule wählt für die Landesebene eine Arbeit aus.
    • Jede teilnehmende Schule erhält sechs Schülerlösungen anderer Schulen. Diese werden an Hand eines Erwartungshorizontes miteinander verglichen und in eine Reihenfolge gebracht.
    • Aus den Vergleichen der Kollegen wird ein Gesamtranking erstellt.
    • Die vier besten Teams werden zu einem Workshop eingeladen.


  3. Der Workshop in Soest

    • Die vier besten Teams aus dem Landesranking werden zu einem Workshop in ein Tagungshaus nach Soest eingeladen.
    • Die Teams arbeiten dort an zwei Tagen unter Anleitung von Wissenschaftlern an interessanten Aufgabenstellungen aus der Mathematik und präsentieren ihre Ergebnisse vor den Teilnehmern der Landesfinale der Alympiade.
    • Am Ende der beiden Tagen erhalten die teilnehmenden Teams Urkunden.